Neuheiten

Wettkämpfe

Staatsmeisterschaften 2019
Kindermeisterschaften 2018
Power Splash Cup 2018
Salzburg Cup 2019
Staatsmeisterschaften 2018
Studentenweltmeisterschaft 2018
World Cup 2018

Wettkämpfe

Staatsmeisterschaften

1. Cup in Salzburg 2019

Am 16.3.2019 fand, im Zuge der eintägigen Salzburger Landesmeisterschaft, der 1. Cup 2019 der Flossenschwimmer im Olympiazentrum Rif statt.

Im Vergleich zum Cup 2018, vor guten 3 Monaten eben dort abgehalten, konnten alle Sportler persönliche Bestzeiten aufstellen, was Folge ihres konsequenten Trainingseinsatzes ist.
Von Geza wurden über 50, 100 SF, 200 SF und 400 SF neue österreichische Kurzbahnrekorde aufgestellt.
Unser „Neuzugang“ Philipp Espernberger reihte sich bei seinem 1.Flossenschwimmwettkampf ebenfalls im Spitzenfeld ein.

Link mit den Ergebnissen:
http://a-timing.wien/sw/2019/fs-lmsalzburg/index.html

Jahresrückblick 2018

Wenn mir etwas aus dem Jahr 2018 im Gedächtnis bleibt dann dieses Rennen…
Es war die University Competition, direkt nach der WM in Belgrad.
Ich startete als einer der schnellsten aus dem Vorlauf am Vormittag, neben dem amtierenden Weltrekordhalter aus Russland. Um einem unvorhersehbaren Schlusssprint vieler zu vermeiden, wollte ich gleich zu Beginn ein hohes Tempo angehen, damit sich das Feld etwas aufteilt, um dann hinter dem Russen auf Lauerstellung gehen zu können, sodass vielleicht ein Podest greifbar wird. Nach den ersten 100m kamen schon erste Zweifel am hohen Anfangstempo.
Ich versuchte in der Welle der anderen Kraftsparend mit zu schwimmen, um eventuell am Schluss noch eine Tempoerhöhung zu überstehen.
 
Zunächst verschärfte der Ungar das Tempo. Ich reagierte gerade noch rechtzeitig und blieb mit von der Partie. Das Feld spaltete sich weiter. Zeit weiter zu taktieren blieb nicht. Nur noch 100m waren übrig. Der Russe zog erwartungsgemäß noch eine Tempoerhöhung an.
 
Ich dachte nur, „jetzt oder nie… dranbleiben oder es ist aus mit dem Traum einer Medaille“. Ich sammelte alle Reserven und versuchte mit zu schwimmen… Vor der letzten Wende dachte ich noch an die Worte meiner Trainer:„Immer austauchen, sonst fressen euch die Wellen“.
 
Ich sprintete noch einmal aus der Wende und legte alles in die Waagschale. Ich wusste nicht mehr wer noch alles neben mir war oder wievielter ich gerade war. Als Einziges merkte ich den schrumpfenden Abstand zum Russen neben mir, also sprintete ich was noch ging der Wand entgegen. Nach dem Anschlag beim Blick neben mich wurde mir dann bewusst was mir gelungen war…

Ich war Erster!!!

Studentenweltmeister!!!  Und das gegen den Weltrekordhalter aus Russland in dieser Strecke.
GEZA

World Cup 2018

Am 21.und 22. Juli 2018 fanden in Serbien – Belgrad die Studentenweltmeisterschaften im Anschluss an die 20. CMAS Weltmeisterschaften im Flossenschwimmen statt.

Geza Eisserer vom 1.LTC krönte sich in den Disziplinen 400m und 800m Flossenschwimmen zum Doppelweltmeister Die 400m gewann er vor dem Weltrekordhalter aus Russland mit neuem österreicheichen Rekord (03:05,25 min).

Weltmeisterschaft 2018 Belgrad
Bei den zuvor abgehaltenen Weltmeisterschaften im Flossenschwimmen und Streckentauchen errang Geza erneut Topplatzierungen:
7. über 800m SF, 10. über 400m SF und 13. über die 200m SF.
Mit diesen Leistungen hat sich Geza, dank der Trainingsmöglichkeiten in Wien, in der Weltklasse etabliert. Wir hoffen, dass er den Ehrgeiz beibehält und nach der Sommerpause mit viel Energie in die Saison 2018/19 startet.

Kindermeisterschaften Flossenschwimmen 2018

Am 23. und 24. Juni 2018 fuhren wir mit 7 top motivierten Sportler/-innen (Bumberger Anna, Frank Hannah, Frank Tabea, Hofer Nicole, Steiner Rosi, Steiner Theo, Trval Anja) zu den 5.
Österreichischen Kindermeisterschaften im Flossenschwimmen nach Wien. Die sportliche Betreuung übernahm Kristina Mittermayr. Vielen Dank dafür!
Unsere Sportler/-innen konnten ihre Leistungen gegenüber den letzten Wettkämpfen oftmals stark verbessern. 
Besonders hervorzuheben sind die Leistungen unserer Medaillengewinner Hofer Nicole (400 m FS, 25 m AP) und Frank Tabea (25 m, 50 m und 100 m FS) sowie unsere 4 x 100 m FS Staffel (Bumberger Anna, Hofer Nicole, Frank Hannah, Trval Anja)

Daniela und Markus FRANK
https://www.tsvoe.at/de/sport/flossenschwimmen/fs-ergebnisse

Staatsmeisterschaften im Flossenschwimmen und Streckentauchen 2018

Südstadt Vom 8.-10. Juni 2018 wurden im BSFZ Südstadt die Allgemeinen Staats- und Jugendmeisterschaften im Flossenschwimmen und Streckentauchen 2018 abgehalten.
Eisserer Geza holte in den vier Überwasserbewerben(SF: 50m, 100m, 200m und 400m) als auch bei den beiden Tauchstrecken (IM) (50m und 100m) die Staatsmeistertitel. Österreichischer Meister wurde er im 800m SF, 1500m SF und 400m IM.
Lara Pötzl (Jg 2003) holte im Bewerb 50m SF mit der Zeit von 00:22,35 den 3. Platz in der Allgemeinen und den 1. Platz in der Kat. C (2003/2004).
Ebenso den dritten Platz errang Michael Part über 100m IM.
Beim Staffelbewerb über 4x 100m SF konnten die Damen (Nussbaumer Mia, Part Lea, Lara Pötzl und Mittermayr Kristina) den dritten Platz und die Herren (Part Michael, Maurer Michael, Nussbaumer Tristan und Eisserer Geza) den Vizestaatsmeistertitel in der Allgemeinen Klasse erschwimmen.

World Cup 2018

Neuer Österreichischer Rekord durch Geza Eisserer und Eva-Maria UNGER über 800m FS und WM-Limits.

Vom 14. – 15. April 2018 nahm der TSVÖ-Nationalkader der Flossenschwimmer am Welt-Cup in Leipzig teil, bei dem rund 400 Sportler aus 14 Nationen teilnahmen.

Die Mannschaft des FS-Kaders, begleitet von Co-Trainer Gerry Rogler und Kommissionsleiter Michael Maurer, erzielte bei dieser Weltcuprunde nicht nur neue Bestzeiten, sondern konnte auch gleich 2 neue Österreichische Rekorde sowie Limits für die WM 2018 erreichen. So schwamm Eva-Maria Unger über 800m FS mit einer Zeit von 7:19,16 einen neuen Rekord in der Allgemeinen Klasse und löste damit ein Limit für die WM 2018.
Geza Eisserer schwamm über 800m FS mit einer Zeit von 6:34,60 ebenfalls einen Österreichischen Rekord, erbrachte damit das Limit für die WM 2018 und sicherte sich den 3. Platz bei diesem Weltcup. Über 400m FS erreichte er sogar den 2. Platz mit einer Zeit von 03:06,03 und schwamm damit nicht nur einen neuen Österr. Rekord, sondern abermals eine Limitzeit für die WM 2018.
Ebenfalls sehr erfreulich waren die persönlichen Bestzeiten von Anna-Lena Deusch über 800m FS mit einer Zeit von 8:11,14 und von Patrick Schmidt über 400m FS mit 3:23,38 und über 800m FS mit 7:13,31.

Michael Maurer

Power Splash Cup 2018

Beim Power Splash Cup am 4.3.2018 der Flossenschwimmer in Wien, ausgerichtet vom Verein Speedfish war der 1. LTC mit Flossenschwimmern der Kategorien E (2007/2008) F (2009/2010) und G (2011und jünger) vertreten.
Anna Bumberger (E) schwamm zu fünf, die jüngste oberösterreichische Teilnehmerin, Frank Tabea (G) sechs Einzelmedaillen.
Bei der 4x50m Mix-Staffel schwammen, als reine Mädchenstaffel, Nicole Hofer (E), Anja Trval (E), Rosi Steiner (E) und Anna Bumberger (E) auf den dritten Platz.
Erste Wettkampferfahrung machte auch Theo Steiner (F) und schwamm dabei gleich auf einen Stockerlplatz, Hannah Frank (E) etablierte sich im Mittelfeld ihrer Kategorie.

Ergebnisse unter: http://www.a-timing.wien/sw/2018/fs-powersplash/index.html